Mongolei Mongolei

Mongolei

Reisepass/Visum

Übersicht

Pass erforderlich
SchweizJa
Andere EU-LänderJa
DeutschlandJa
ÖsterreichJa
TürkeiJa
Visum erforderlich
SchweizJa
Andere EU-LänderJa
DeutschlandNein
ÖsterreichJa
TürkeiNein
Rückflugticket erforderlich
SchweizJa
Andere EU-LänderJa
DeutschlandJa
ÖsterreichJa
TürkeiJa

Hinweis

Die Ein- bzw. Ausreise ist für Ausländer nur möglich über den internationalen Flughafen von Ulan Bator (Chinggis Khaan), per Zug von Russland aus in Sukhbaatar und von China aus in Zamyn Uud, mit dem Auto: Mongolisch-russische Grenze: Altanbulag/Khiagt (Selenge Aimag), täglich von 8.00 – 19.00 Uhr geöffnet; Tsgaan-Nuur/Tashanta (Bayan Ulgii Aimag), täglich von 9.00 – 18.00 Uhr geöffnet; Mongolisch-chinesische Grenze: Zamynd-Uud/Ereen (Dornod Aimag), täglich von 9.00 – 19.00 Uhr geöffnet. Bei Einreise mit dem Auto muss in der Regel eine Kaution hinterlegt werden, deren Höhe sich nach dem Wert des Fahrzeugs richtet. Das Auto wird in den Pass des Reisenenden eingetragen. Soll es im Land bleiben,  empfiehlt es sich, die Einfuhr beim mongolischen Hauptzollamt in Ulan Bator voranzumelden, möglichst über einen Reiseunternehmer vor Ort. Die Einfuhr kann auch direkt beim mongolischen Zoll, Abteilung für Überprüfung und Kontrolle (Tel/Fax.: (+976) 11 35 00 48) auf Englisch beantragt werden. Notwendig sind Personalien, Staatsangehörigkeit, Passnummer, Angaben zum Fahrzeug (Marke, Motornummer, Fahrgestellnummer) sowie Datum und Grenzübergang der geplanten Ein- und Ausreise. Bei einer derartigen Voranmeldung von Deutschland aus kann die Kaution entfallen.

Reisepass

Allgemein erforderlich, muss bei der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Achtung:
In der Mongolei empfiehlt es sich, den Reisepass mit den entsprechenden Aufenthaltsstempeln (Visum, Registrierung bei der Polizei etc.) ständig mit sich zu führen, da unvorhergesehene Kontrollen durch die Polizei vorkommen und das Fehlen entsprechender Papiere zu vorübergehender Festnahme führen kann.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass oder eigener Reisepass. Österreicher: Eigener Reisepass. Schweizer: Eigener Reisepass. Türken: Eigener Reisepass. Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern. Reist ein Minderjähriger unter 18 Jahren allein oder in Begleitung einer nicht sorgeberechtigten Person, ist eine notarielle Vollmacht der Eltern bzw. des Sorgeberechtigten erforderlich. Eine notarielle Vollmacht des anderen Elternteils ist auch notwendig, wenn ein Minderjähriger in Begleitung nur eines Elternteils reist. Zusätzlich muss eine Geburtsurkunde vorliegen. Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Visum

Allgemein erforderlich. Ausgenonmmen sind u.a. die folgenden Staatsangehörigen in der obigen Tabelle genannten Länder für Aufenthalte für die Zwecke Besuch- und Geschäftsreise von max. 30 Tagen: (a) Deutschland. (b) Türkei. 
 

Transit

Am Flughafen von Ulan Bator steht kein Transitraum zur Verfügung. Daher benötigen visumpflichtige Reisende auch bei kurzem Aufenthalt zwischen zwei Flügen ein Transitvisum.

Visaarten

Besucher-, Touristen-, Geschäfts- und Transitvisum.

Visagebühren

in Deutschland, Österreich
für alle Nationalitäten Touristen- und Geschäftsvisum:
60 € (einmalige Einreise; Aufenthalt bis 30 Tage) (ausgenommen sind deutsche Staatsbürger, die für Aufenthalte von bis zu 30 Tagen kein Visum benötigen); 
90 € (zweimalige Einreise; Aufenthalt bis 30 Tage).

Geschäftsvisum:
100 € (mehrmalige Einreise, Aufenthalt bis 90 Tage);
110 € (mehrmalige Einreise, Aufenthalt bis 180 Tage);
130 € (mehrmalige Einreise, Aufenthalt bis 360 Tage).

Transitvisum:
55 € (einmalige Durchreise);
60 € (zweimalige Durchreise);
65 € (Österreich: 70 €) (mehrmalige Durchreise).

Expressausstellung (1-3 Tage):
Deutschland: Zuschlag in Höhe von 40 € pro Visum.
Österreich: die doppelte Visumgebühr.

in der Schweiz
Informationen von der zuständigen konsularischen Vertretung (s. Kontaktadressen).

Gültigkeitsdauer

Im Normalfall ist das Einreisevisum ab Ausstelldatum 90 Tage gültig und berechtigt zu einem Aufenthalt von 1 Monat.

Antragstellung

Persönlich oder postalisch beim Konsulat bzw. der Konsularabteilung der Botschaft (s. Kontaktadressen).

Antragstellung

Für deutsche Staatsangehörige: (a) Antragsformular (downloadbar auf der Internetseite der zuständigen diplomatischen Vertretung). (b) Reisepass (muss bei der Ausreise aus der Mongolei mindestens noch 6 Monate gültig sein). (c) Offizielle Einladung aus der Mongolei (muss von der mongolischen Immigrationsbehörde genehmigt sein). (d) Passbild (Bildformat von 35×45 mm, ohne Rand) (e) Bearbeitungsgebühren. (f) Rückumschlag, falls per Post zurückgesendet wird (adressiert und mit 3,50 € frankiert) Für alle anderen Staatsangehörigen: (a) Antragsformular (vollständig ausfüllen, persönlich unterschreiben)

(b) Reisepass (muss ab dem geplanten Datum der Ankunft in der Mongolei mindestens noch 1 Jahr gültig sein) (c) Bestätigung vom zuständigen Einwohnermeldeamt (Anmeldung) (d) Passbild (Bildformat von 35×45 mm, ohne Rand) (e) Bearbeitungsgebühren  (f) Rückumschlag, falls per Post zurückgesendet wird (adressiert und mit 3,50 Euro frankiert)

(g) Für einen Aufenthalt von mehr als 30 Tagen in der Mongolei ist eine entsprechende Einladung ist bei der mongolischen Immigrationsbehörde im Voraus zu beantragen.
  Der postalischen Antragstellung sollten ein frankierter Einschreiben-Rückumschlag und der Zahlungsbeleg über die Visumgebühren beigefügt werden.

Aufenthaltsgenehmigung

Anfragen an die Botschaft (s. Kontaktadressen).

Bearbeitungszeit

In Berlin: 5 Tage.
Expressausstellung: 24 Std., max. 3 Tage nach Eingang der Unterlagen.

Meldepflicht

Bei einem Aufenthalt von mehr als 30 Tagen müssen Besucher sich in den ersten 7 Tagen bei der Ausländerbehörde an- und vor der Ausreise wieder abmelden sowie ein Ausreisevisum einholen.

Ausreiseerlaubnis

Bei einem Aufenthalt von mehr als 30 Tagen müssen Besucher sich in den ersten 7 Tagen beim Ministerium für Justiz und Inneres, Ausländerbüro Ulan Bator, an- und vor der Ausreise wieder abmelden sowie ein Ausreisevisum einholen.

 

 

Übersicht Reiseziele Asiens

Copyright Go Asia | Datenquelle: Columbus Travel | Alle Angaben ohne Gewähr. Go Asia haftet nicht für mögliche Falschangaben
Bitte befragen Sie beim Thema Gesundheit zusätzlich auch Ihren Arzt oder Apotheker um Rat!

Daten wurden zuletzt aktualisiert am 22. Juli 2017

Über Go Asia

Go Asia ist eine Marketing-Initiative für Asien und vereint Asien-Reisende, Fremdenverkehrsämter, Fluglinien und Hotels aus Asien sowie Reiseveranstalter, die Reisen nach Asien und Urlaub in Asien anbieten.

Go Asia - Asien entdecken und erleben!

Jetzt neu auf goasia.de

Asienreisen direkt buchen