Taiwan Taiwan

Taiwan (China)

Allgemeines

Lage

Ostasien, Insel vor Südostchina.

Fläche

36.188 qkm (13.972 qm).

Bevölkerungszahl

23.415.126 (2015).

Bevölkerungsdichte

647 pro qkm.

Hauptstadt

Taipeh (Taipei).

Staatsform

Republik seit 1911. Verfassung von 1947, letzte Änderung 2000. Einkammer-Legislative Yuan mit 113 Abgeordneten, Wahl alle 4 Jahre. Die fünf Yuans (Regierungsorgane) besitzen einen Großteil der politischen Macht: Exekutiv-Yuan, Legislativ-Yuan, Justiz-Yuan, Prüfungs-Yuan und Kontroll-Yuan.

Geographie

Formosa ist die Hauptinsel einer aus 78 Inseln bestehenden Gruppe. Die zentrale Bergkette bedeckt 75% der Landmasse und verläuft entlang der Ostküste von Nord nach Süd. Mehr als 60 Gipfel steigen über 3000 m hoch an, der Yu Shan (Jadeberg) ist mit 3950 m die höchste und am dichtesten bewaldete Erhebung. Etwa ein Viertel des Landes besteht aus an der Küste gelegenen Schwemmebenen. Die 64 Inseln der Pescadores (Fischerei-Inseln), die die Chinesen Penghu nennen, liegen westlich der Hauptinsel und umfassen 127 qkm. Die Inselfestungen Quemoy (Kinmen) und Matsu gehören zur Festlandprovinz Fukien.

Sprache

Chinesisch (Mandarin) ist die Amtssprache. Daneben werden verschiedene Dialekte wie z.B. Taiwanesisch oder südchinesisches Hakka gesprochen. Viele Leute sprechen in Touristengebieten etwas Englisch. Taxifahrer sprechen im Allgemeinen nur Chinesisch.

Religion

Hauptsächlich Buddhismus und Daoismus (zusammen 93 %); außerdem I-Kuan-Taoismus, christliche und islamische Minderheiten. Die Konfuzianische Lehre ist weit verbreitet.

Ortszeit

MEZ + 7.
Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Taiwan.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter +7 Std. und im Sommer +6 Std.

Netzspannung

110 V, 60 Hz. Die Stecker haben flache Pole wie in den USA, Adapter sind auch in Taiwan erhältlich.

Regierungschef

Lin Chuan, seit Mai 2016.

Staatsoberhaupt

Tsai Ing-wen, seit Mai 2016.

Klima

Klima

Subtropischer Norden mit Durchschnittstemperaturen von 16-33 °C, tropischer Süden mit Durchschnittstemperaturen von 20-32 °C. Die Wahrscheinlichkeit von Taifunen ist im Juli und August am größten. In dieser Zeit gehen die meisten Niederschläge auf der Insel nieder.

Reiseverkehr - National

Flugzeug

Zurzeit verkehren neun einheimische Fluggesellschaften täglich mehrmals zwischen den taiwanischen Großstädten sowie zur Grünen Insel, der Orchideeninsel und zum Penghu-Archipel. Es gibt Direktflüge zwischen Peking (China) und Taipeh.
U.a. Mandarin Airlines (AE), Transasia Airways (GE), Far Eastern Air Transport (EF) und Uni Air (B7) fliegen vom Inlandflughafen Sung Shan alle größeren Städte an. Seit der Aufhebung des Reiseverbots bietet China Airlines (CI) wieder Direktflüge von den Festlandstädten Peking, Shanghai, Kanton, Hangzhou, Chengdu und Chongqing nach Taipeh (Taiwan) an. Air China (CA) flight von Tianjin, Hangzhou, Chengdu und Chongqing nach Taipeh. Einzelheiten über Busverbindungen zum Internationalen Flughafen Taiwan Taoyuan (ehemals Chiang Kai-Shek) s. Reiseverkehr – International.

Schiff

Passagierschiffverbindungen bestehen zwischen allen Häfen. Weitere Informationen von den Hafenbehörden vor Ort.

Bahn

Züge der Taiwan Railway Administration (Internet: www.railway.gov.tw) verkehren auf der gesamten Insel zwischen allen größeren Städten.
Die Haupttouristenstrecken sind 
Taipeh – Taichung – Chiayi –Tainan – Kaohsiung, 
Taipeh – Taichung – Sun Moon Lake, Chiayi –Alishan (dramatisches Gebirgspanorama) und 
Taipeh – New Hualian – Taitung (landschaftlich schöne Küstenstrecke).
Klimatisierte Züge fahren im Einstundentakt von Taipeh nach Kaohsiung. Außerdem verbindet ein Hochgeschwindigkeitszug (Internet: http://www.thsrc.com.tw/) Taipeh mit der südlichen Hafenstadt Kaohsiung in nur 90 Minuten.
Einige Züge haben Speise- und Schlafwagen. Kinder unter 3 Jahren reisen kostenlos, Kinder von 3 bis 13 Jahren zahlen die Hälfte. Bahnkarten sind außer im Hauptbahnhof auch in vielen größeren Hotels in Taipeh erhältlich. Die Sitzplatzreservierung ist im Fahrpreis inbegriffen. Nähere Auskünfte über Züge sind erhältlich unter Tel: (02) 23 71 35 58.

Bus/Pkw

Das Straßennetz verbindet alle größeren Städte. Eine Schnellstraße verbindet Taipei mit Kaohsiung. Einige Hauptstraßen sind auch in Englisch ausgeschildert.
Bus: Regionale und Langstreckenbusse/Expressbusse verbinden Taipei mit allen größeren Städten und den meisten bedeutenden Sehenswürdigkeiten.
Taxis sind zahlreich vorhanden, alle haben Taxameter und sind relativ preiswert. Zwischen 23.00-06.00 Uhr wird ein Zuschlag von 20 % auf den Fahrpreis erhoben. Das Fahrziel muss für den Fahrer in Chinesisch aufgeschrieben sein, weil die meisten Taxifahrer kein Englisch sprechen. Die Fahrt in einem Funktaxi und die Benutzung des Kofferraums für Gepäckstücke kosten extra.
Mietwagen stehen in den größeren Städten zur Verfügung. Für einen Mietwagen sind eine Kreditkarte oder die Hinterlegung einer größeren Kaution erforderlich. Man kann auch einen Wagen mit Chauffeur mieten. Internationale Hotels arrangieren auf Anfrage meist einen Mietwagen mit Fahrer für ihre Gäste. Wegen des ständigen Parkplatzmangels entscheiden sich viele ausländische Besucher für die Wahl eines Motorrads oder Motorrollers, die unendlich bequemer zu parken sind. Unterlagen: Nationaler oder internationaler Führerschein. Offiziell ist ein deutscher Führerschein bis zu 80 Tagen in Taiwan gültig. Eine beglaubigte Übersetzung des Führerscheins ist jedoch empfehlenswert.

Stadtverkehr

Die Innenstadt von Taipeh ist in vier Quadrate – Nord, Süd, Ost und West – eingeteilt. Der Name jeder größeren Straße lässt erkennen, in welchem dieser Quadrate man sich gerade befindet (zum Beispiel Minsheng East Road). Mehrere private Busunternehmen betreiben das umfangreiche Nahverkehrsnetz in Taipeh. Taipeh verfügt mittlerweile über sechs U-Bahn-Linien des Mass Rapid Transit (MRT) Systems (Internet: http://english.trtc.com.tw) und das Streckennetz wird kontinuierlich ausgebaut. Kostenlose Streckenpläne können unter E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden.

Fahrzeiten

von Taipeh zu den folgenden größeren Städten (ungefähre Angaben in Std. und Min.):
Flugzeug Bahn Bus/Pkw
Kaohsiung 0.45 5.30 4.00
Tainan 0.40 4.00 4.30
Taichung 0.30 2.30 2.30
Hualien 0.30 3.00 7.00
Taitung 0.50 5.30 10.00
Sonnenm.-See - - 4.30
Alishan - - 6.00
Kenting - - 6.30
Makung 0.40 - -

Reiseverkehr - International

Flugzeug

Die nationale Fluggesellschaft heißt China Airlines (CI) (Internet: www.china-airlines.de). China Airlines fliegt ab Frankfurt via Taipeh nach Kaohsiung. China Airlines fliegt ab Wien nonstop nach Taiwan. Ansonsten Verbindungen über Amsterdam oder London und Bangkok, Singapur oder Hongkong.
U.a. United Airlines (UA), Eva Air (BR), Quantas (QF), Singapore Airlines (SQ) und Thai Airways (TG) fliegen ebenfalls nach Taipeh.

Flughafengebühren

Keine.

Internationale Flughäfen

Taiwan Taoyuan Internationaler Flughafen (TPE). (www.taoyuan-airport.com/english/index.jsp) 40 km südwestlich von Taipei. Tel: <p>(03) 398 20 50 <br />Terminal 1: (03) 398 21 43 <br />Terminal 2: (0) 398 32 74</p>.

Schiff

Passagierverbindungen zwischen Keelung und Kaohsiung (Taiwan) und Okinawa (Japan).

Kommunikation

Anmerkung

 

Telefon

Selbstwählferndienst. Öffentliche Fernsprecher, von denen aus man direkt Ferngespräche führen kann, sind mit einem gelben Zeichen markiert. Für internationale Gespräche mit Auslandsvermittlung muss die 100 gewählt werden. Weitere Informationen befinden sich auf der Homepage der Chunghwa Telecom (Internet: www.cht.com.tw/CHTFinalE/Web).

Mobiltelefon

GSM 900 und GSM 1800. Netzbetreiber sind Taiwan Cellular Corporation (Internet: www.twngsm.com.tw), Chunghwa Telecom LDM (Internet: http://www.cht.com.tw) und Far Eastone Telecommunications (Internet: www.fareastone.com.tw).

Fax

Faxe können problemlos von der Hauptgeschäftsstelle der Chunghwa Telecom Co. (Internet: http://www.cht.com.tw) übermittelt werden. Internationale Hotels und manche Geschäfte bieten ebenfalls Fax-Service an.

Internet/E-Mail

Internetcafés sind weit verbreitet. Internetanbieter sind Asia Pacific Online (Internet: www.apol.com.tw) und Chunghwa Telecom/Hinet (Internet: www.hinet.net). Weitere Informationen befinden sich auf der Homepage der Chunghwa Telecom (Internet: www.cht.com.tw/CHTFinalE/Web). Touristen und Geschäftsleute können das Internet landesweit dank ca. 4400 „iTaiwan“-WiFi Hotspots kostenlos nutzen. Reisende, die diesen Service nutzen wollen, erhalten nach Vorlage ihres Reisepasses vor Ort bei einem Taiwan Tourism Bureau Service Counter oder einem Visitor Center eine eigene Account-Nummer und ein Passwort. Weitere Informationen unter http://itaiwan.gov.tw/en und www.taiwantourismus.de.

Telegramme

Können im Hauptbüro der ITA (9th Floor, 290 Jung Shian E. Road, Sec. 4, Taipei. Tel: (02) 23 49 16 25. Fax: (02) 27 71 70 36) aufgegeben werden oder bei einer der vier Zweigstellen.

POST- UND FERNMELDEWESEN

Luftpost nach Europa ist bis zu 10 Tagen unterwegs. Die Postämter der größeren Städte nehmen auch postlagernde Sendungen entgegen. Im Taipei World Trade Center gibt es eine Post.

Deutsche Welle

Da sich der Einsatz der Kurzwellenfrequenzen im Verlauf eines Jahres mehrfach ändert, empfiehlt es sich, die aktuellen Frequenzen direkt beim Kundenservice der Deutschen Welle (Tel: (+49) (0228) 429 32 08. Internet: www.dw-world.de) anzufordern.

Urlaubsorte & Ausflüge

Taipeh

-Die Hauptstadt ist seit 1967 regierungsunmittelbare Stadt. Im Stadtzentrum liegen das Nationale Museum für Geschichte, das Museum der Schönen Künste, das Provinzmuseum und die Chung-Cheng- (Chiang-Kai-Shek-) Gedächtnishalle, ein Beispiel klassischer chinesischer Architektur. Der Haupteingang ist 30 m hoch.
Der höchste Wolkenkratzer der Welt, der Taipei 101, ragt mit 508 Metern fast bis in die Wolken. Dieses Meisterwerk der Baukunst hat 101 Stockwerke und wurde Ende 2004 eröffnet.
Der 1740 erbaute Lungshan- (Drachenberg-) Tempel ist Kuan Yin geweiht, der Göttin der Barmherzigkeit. Dieser Tempel gilt als Meisterwerk asiatischer Tempelkunst; insgesamt gibt es landesweit über 500 Tempel und Schreine. Weitere bedeutende Bauwerke sind der Märtyrerschrein, die Sun-Yat-Sen-Gedächtnishalle und das Chungshan-Haus im Yangmingshan-Bezirk der Stadt.
Das Taiwan Tourismusbüro (s. Adressen) bietet in Taipeh Transit-Fluggästen mit einem Aufenthalt ab sieben Stunden kostenlose halbtägige Stadtrundfahrten durch die Landeshauptstadt. Anmeldungen dafür sind am Tourist Service Counter in der Ankunftshalle auf dem Chiang Kai-schek Airport möglich. Auf der Tour sind die Chiang-Kai-schek-Gedächtnishalle, der Präsidentenpalast, das Nationale Palastmuseum und der Märtyrerschrein zu besichtigen.
40 Autominuten von Taipeis Stadtzentrum entfernt liegt das Nationale Palastmuseum, das die größte chinesische Kunstsammlung der Welt beherbergt. Der Yangmingshan-Park ist für seine Kirsch- und Azaleenbäume bekannt.

Der Norden

-Eine der Attraktionen von Keelung ist die Statue von Kuan Yin, der Göttin der Gnade, auf der Hügelspitze. Die nordöstliche Küstenstraße führt durch die Ausläufer der zentralen Bergkette, und man hat eine atemberaubende Aussicht auf das Ostchinesische Meer und den Pazifik. Die Fahrt führt durch viele kleine Dörfer, in denen sich der Lebensstil trotz des raschen Fortschritts kaum verändert hat. Zu den größten Attraktionen dieser Region zählen Yehliu mit seinen Steinformationen; die Strände der Green Bay und Chinshan mit Urlaubsanlagen und der Shihmen-Damm sowie Wulai, ein Bergurlaubsort südlich von Taipei. In Wulai gibt es einen Park und ein Dorf, dessen Bewohner handgearbeitete Kunstgegenstände verkaufen, für Besucher wirbelnde Tänze aufführen und ihre alten Lieder singen. Im Nationalen Landschaftsschutzgebiet der Nordostküste gibt es ebenfalls ungewöhnliche Felsformationen zu erkunden. Außerdem kann man baden, tauchen, surfen, Wasserski fahren, zelten und bergsteigen. Hier findet man auch die besten Angelgründe. Im »Fenster von China« in Lungtan (53 km südwestlich von Taipei) stehen Nachbauten historischer und bekannter Stätten Chinas im Maßstab 1:25.

Die Inselmitte

-In der Inselmitte ist die Landschaft besonders abwechslungsreich. Die inselüberquerende Hauptstraße führt über Bergpässe wie die Taroko-Schlucht, die aus hohen, mit Marmor durchzogenen Klippen besteht. Lishan ist ein Bergurlaubsort auf dem »Birnenberg« und liegt 1945 m hoch. Sehenswert sind auch der Sonne-Mond-See, der Chitou-Wald, der Yu Shan (Jadeberg) und die Gebirgsbahn nach Alishan. In der Zentralregion gibt es außerdem viele schöne Tempel. Die größten Städte sind Taichung (gleichzeitig einer der größten Häfen der Insel) und die im Osten gelegene Stadt Hualien.

Kenting Nationalpark

-Der tropische Kenting Nationalpark bietet Strände, Korallenseen, ein Vogelschutzgebiet und Wassersport- und Golfanlagen.

Kaohsiung

-Das Industriezentrum Kaohsiung hat nach Taipeis Taiwan Taoyuan International Airport (TPE) (ehemals Chiang Kai-Shek) den zweitgrößten Flughafen des Landes.

Tainan

-In Tainan, der ältesten Stadt, gibt es 220 Tempel, unter ihnen die imposantesten Beispiele konfuzianischer Tempelarchitektur der Insel.

Lanyu

-Lanyu (Orchideeninsel) ist eine der kleinsten Inseln der Ostküste und Heimat der eingeborenen Yami, einem der letzten Jäger- und Sammlerstämme der Welt. Am Lotus-See stehen Frühlings- und Herbstpavillons sowie einige Drachen- und Tigerpagoden.

Wirtschaftsprofil

Wirtschaft

Wichtige Wirtschaftszweige
Textilien, Schiffbau, Metalle, Sperrholz, Möbel und Petrochemie sind die wichtigsten Industriesektoren. Um die Wachstumsrate aufrechtzuerhalten, fördert die Regierung den Finanzsektor sowie die Bereiche Elektronik und Informationstechnologie. Innerhalb weniger Jahre hat sich Taiwan zum weltweit größten Produzenten von PCs, Flachbildschirmen und anderem Zubehör für Computer entwickelt. Die taiwanische Industrie ist insbesondere bei Notebook-Computern, Motherboards und Monitoren gut positioniert. Taiwan hat einen Weltmarktanteil von 70 % bei Notebooks, von 80 % bei Motherboards, von 90 % bei Scannern, rund 60% bei Monitoren und 73 % bei LCD-Monitoren, 35 % bei Servern und über 45 % bei optical disc drives erreicht. Der Anteil des Dienstleistungssektors am Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist gleichzeitig stetig gestiegen. Landwirtschaft und Fischerei decken trotz eines rückläufigen Trends immer noch einen Großteil des Nahrungsmittelbedarfs des Landes.

Wirtschaftslage
Nach dem starken Einbruch im Jahr 2001 - die an hohe Wachstumsraten gewöhnte taiwanische Wirtschaft hatte erstmals mit -2,2% einen deutlichen Rückgang des Bruttoinlandprodukts (BIP) verzeichnet - ergab sich 2002 ein Wachstum von 3,5%. Seitdem ist die Wirtschaft kontinuierlich gewachsén: 2006 um 4,8 %, 2007 um 5,7 %. Die vom Export abhängige Wirtschaft wurde in der zweiten Hälfte von 2008 schwer getroffen und wuchs nur noch 0,1 %. Im Zuge der Krise stieg die Arbeitslosenrate mit 5,31 % (Stand: Januar 20009) auf einen für taiwanische Verhältnisse problematischen Wert. Die Inflation verdoppelte sich 2008 gegenüber dem Vorjahr auf 3,5 %.
Die Insel hat nach Japan den höchsten Lebensstandard in Südostasien und die größten Devisenreserven der Welt. Ein wichtiges Merkmal der hoch entwickelten Marktwirtschaft ist die bis zum Beginn der Weltwirtschaftskrise 2008 stabile Entwicklung der makroökonomischen Kennziffern.

Handelspartner
China, USA, Hongkong, Japan, Singapur, EU

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen
Taiwan ist u.a. ein Mitglied der World Trade Organisation WTO und von APEC (Asia-Pacific Economic Cooperation).

Umgangsformen

Obwohl viele Geschäftsleute Englisch sprechen, ist mitunter ein Dolmetscher erforderlich. Gesprächstermine sollten im Voraus vereinbart werden, und Visitenkarten sind üblich. Pünktlichkeit wird erwartet.

Geschäftszeiten:
Mo-Fr 08.30-17.30 Uhr, Sa 09.00-12.00 Uhr.

Kontaktadressen

Taipei Trade Office (Handelsbüro)
Rheinstraße 29, D-60325 Frankfurt/M
Tel: (069) 74 57 20/22. 
Internet: http://eweb.trade.gov.tw
Zweigstelle in Berlin (Tel: (030) 20 36 13 00).

Deutsches Wirtschaftsbüro Taipei
4F, No. 4, Ming-Sheng East Road, Sec. 3, Taipei 104
Tel: (02) 25 06 90 28. 
Internet: www.dwb-taipei.org.tw

Taipei Wirtschafts- und Kulturbüro in Wien
Wagramer Strasse 19/11, A-1220 Wien
Tel: (01) 212 47 20.
Internet: www.taipei.at

Taipei Trade Office
Kirchenfeldstrasse 14, CH-3005 Bern
Tel: (031) 352 27 15.
Internet: http://eweb.trade.gov.tw

Ministry of Economic Affairs (Handelsministerium) ROC
15 Fuzhou Street, Taipei 10015
Tel: (02) 23 21 2200
Internet: http://w2kdmz1.moea.gov.tw/english/index.asp

Taiwan External Trade Development Council (TAITRA)
333 Keelung Road, 5th-7th Floors, Sec. 1, Taipei 110
Tel: (02) 27 25 52 00.
Internet: www.taiwantrade.com.tw

Konferenzen/Tagungen

Es gibt eine große Auswahl an Tagungszentren, darunter das große Taipei World Trade Center. Einige Hotels haben Tagungsräume mit Kapazitäten für bis zu 1000 Teilnehmer. Nähere Informationen erteilt das Taipei International Convention Center, 1 Hsin-yi Road, Sec. 5, 110 Taipei. Tel: (02) 27 25 52 00. (Internet: www.ticc.com.tw).

Land & Leute

Essen & Trinken

Alle bekannten chinesischen Kochrichtungen sind vertreten; neben der einheimischen Küche Kantonesisch, Peking, Szechuan, Shanghai, Hunan und Mongolisch. Die kantonesische Küche ist farbenfroher und süßer als die der anderen Regionen. Beliebt sind Garnelen mit Cashewnüssen, Hähnchen in Zwiebeln mariniert, Rindfleisch in Austernsoße und süßsaures Schweinefleisch. Nachspeisen wie gedünstete, fleischgefüllte Klöße, Eingemachtes, Frühlingsrollen und Törtchen sind sehr beliebt. Die Peking-Küche ist mild und verbindet gebratenes oder gegrilltes Fleisch (oft am Tisch zubereitet) mit Gemüse in hauchdünnen Reispfannkuchen. Zu den Spezialitäten der Szechuan-Küche, in der viel roter Pfeffer und Knoblauch verwendet wird, zählen Tofu (aus Sojabohnen), Auberginen mit Knoblauchsoße, Gungpao-Hähnchen, gebratene Krabben in Pfeffersoße und Hähnchenfleisch mit Gingko-Nüssen. Die Shanghaier Küche verwendet überwiegend Meeresfrüchte und reichhaltige, eher salzige Soßen. In der mongolischen Küche sollte man Huokuo (»Feuertopf« – Fleisch, das in Sesamsoße, Garnelenöl, Ingwersaft und Bohnenpaste getaucht wird) und Gegrilltes probieren. In der einheimischen Küche werden oft Meeresfrüchte in dickflüssigen Soßen angeboten. Weitere Informationen unter Essen & Trinken in den Kapiteln Volksrepublik China und Hongkong.

Restaurants/Bars: Tischbedienung ist üblich, einige Hotels bieten jedoch auch Selbstbedienung. Westliche und chinesische Spezialitäten werden in den meisten Hotelrestaurants angeboten. In den meisten Bars wird am Tresen bedient.

Nachtleben

Besonders in Taipeh gibt es ein lebendiges Nachtleben. Karaoke-Bars sind sehr beliebt. In den Nachtklubs der Hotels werden Abendessen, Tanz und Shows geboten. Auch in kleineren Bars gibt es häufig Unterhaltungsprogramme. Opernaufführungen finden auf der Straße statt. Im Nationaltheater von Taipei werden Ballette, Opern und Dramen inszeniert. Bei zahlreichen Festen werden in Tempeln und Dörfern Marionettenstücke aufgeführt. Kinos zeigen chinesische und ausländische Filme. Teehäuser haben oft rund um die Uhr geöffnet und die Nachtstraßenmärkte, besonders der Shihlin Night Market, sind zu empfehlen.

Einkaufstipps

Seegrasmatten, Hüte, Handtaschen, Sandalen, Bambusartikel, chinesische Musikinstrumente, Trachtenpuppen, handbemalte Seidenlampen, Lackarbeiten, Keramik, Teakmöbel, gemaserte Steine, Jade, Ramie-Fasermatten, Zinnartikel und handgefertigte Schuhe.

Öffnungszeiten der Geschäfte: Mo-So 10.00-22.00 Uhr. Viele Läden haben nachts geöffnet.

Sport

Bergsteigen: Für Bergsteiger sind Hänge aller Schwierigkeitsgrade vorhanden.

Bowling ist Nationalsport, in allen größeren Städten gibt es Bowlingbahnen.

Fischen: Seen, Flüsse, Fischfarmen und das Meer bieten ausgezeichnete Angelmöglichkeiten. Die Fischgründe der Flüsse Tamsui und Hsintien sowie des Grünen Sees und des Shihmen-Stausees, alle in der Nähe von Taipei, sind hervorragend.

Golf:
Es gibt mehrere Golfplätze. Bürgen können durch die Reisebüros gestellt werden. Weitere Informationen erteilt die Chinese Taipei Golf Association, 12/F-1, 125 Nanking East Road, Sec. 2, Taipei. Tel: (02) 516 56 11. Fax: (02) 516 32 08.

Roll- und Schlittschuhlaufen:
In Taipei gibt es zwei Eislauf- und landesweit zahlreiche Rollschuhbahnen.

Schwimmen kann man in Flüssen, Seen und im Meer.

Tauchen:
Die Korallenriffe im Süden des Landes und die Fischerei-Inseln sind ideal für Taucher. Die Chinese Association of Skin and Scuba Diving, 34 Chih Shan Road, Taipei (Tel: (02) 883 94 66. Fax: (02) 833 94 68) erteilt weitere Auskünfte.

Tennis: Zahlreiche Hotels, Universitäten und Hochschulen haben Tennisplätze.

Thermalquellen gibt es überall auf der Insel, teilweise mit Kurbädern und Hotels.

Veranstaltungskalender

Jährlich finden zahlreiche Festivals mit wechselnden Terminen statt. Eine vollständige Liste ist auf Anfrage vom Fremdenverkehrsamt erhältlich (s. Adressen).

Febr. Chinesisches Neujahrsfest. Febr. Laternenfest. April Grabräumungsfest. April Die Parade des Medizingottes, versch. Orte. Mai Fest anlässlich des Geburtstages der Meeresgöttin Matsu. Mai/Juni Verbrennung der Boote des Pestgottes. Juni Drachenbootfest. Jun. Taiwanisches kulinarisches Fest. Jul.-Aug. Chung Yuan-Geisterfest, versch. Orte. Sept. (1) Fest der Herbstmitte (Mondfest). (2) Geburtstag des Konfuzius. Okt. Nationalfeiertag. 3. Dez. Geburtstag des Königs von Chingshan.

Sitten & Gebräuche

Umgangsformen: Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Diskussionen über die Volksrepublik China kommen häufig vor, jedoch ist Vorsicht geboten. Trotz der blitzartigen Industrialisierung des Landes ist der traditionelle Lebensstil besonders auf dem Land erhalten geblieben.

Formelle Kleidung ist angemessen. 

Trinkgelder sind nicht üblich, setzen sich aber langsam durch. Hotels und Restaurants berechnen 10% Bedienungsgeld, ein zusätzliches Trinkgeld ist nicht nötig. Taxifahrer erwarten Trinkgeld.

Rauchen: Seit Mitte Januar 2009 gilt nahezu flächendeckend ein absolutes Rauchverbot in Taiwan. Davon betroffen sind Krankenhäuser, Schulen, Theater, Büchereien, Bürogebäude, Aufzüge, Hotels, Restaurants, Karaoke-Bars, Internet-Cafés, Bus- und Eisenbahnstationen u.a. Auch auf Flughäfen wurden die Raucherräume geschlossen. Wer gegen das Verbot verstößt, riskiert eine Geldstrafe von umgerechnet bis zu 350 €.

Unterkunft

Hotels

Die etwa 400 Urlaubshotels bieten eine breit gefächerte Auswahl an Unterkunftsmöglichkeiten und Dienstleistungen. Übernachtungspreise schwanken zwischen 90 und 150 US$ pro Übernachtung; in kleineren Hotels 30-50 US$. Nähere Auskünfte erteilt das Fremdenverkehrsamt in Frankfurt/M. (s. Adressen). Viele Hotels sind der International Tourist Hotel Association of Taipei angeschlossen. Anschrift: 8th Floor-1, 369 Fu Shing N Road. Tel: (02) 27 17 21 55.

Kategorien:
Hotels werden mit 1-5 »Pflaumenblüten« ausgezeichnet, diese Klassifizierung entspricht in etwa dem Sterne-System:
4 bis 5 Pflaumenblüten: 50 Hotels gehören dieser Luxusklasse an (25 davon in Taipei) und bieten umfassenden Service und Extras wie Tennisplätze, Swimmingpools und Schönheitssalons.
2 bis 3 Pflaumenblüten: Die 80 Hotels dieser Gruppe sind sauber, bequem und zweckmäßig.

Camping

Campingplätze vorhanden.

Gesundheit

Erforderliche Impfungen

VorsichtsmaßnahmenImpfung erforderlich
GelbfieberNein
CholeraNein
Typhus & PolioJa-
MalariaNein-

Gesundheitsvorsorge

Die medizinische Versorgung im Lande ist relativ gut, aber mit Europa nicht ganz zu vergleichen und kann besonders auf dem Land gelegentlich technisch, apparativ und/ oder hygienisch problematisch sein. Gelegentlich fehlen dort auch europäisch ausgebildete Englisch / Französisch sprechende Ärzte. Notbehandlungen sind u. a. im Mackey Memorial Hospital und im Adventist Hospital möglich, in denen englischsprachiges Personal zur Verfügung steht.

Importierte Medikamente sind teuer, deshalb eventuell eine Reiseapotheke mitnehmen.

Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung sowie einer Reiserückholversicherung wird empfohlen.

Gesundheitszeugnis

Ein HIV-Test in englischer Sprache muss von Ausländern, die länger als 3 Monate in Taiwan bleiben, beigebracht werden, ansonsten können sie ausgewiesen werden. Ausländische Schüler und Studenten benötigen den Test zur Aufnahme in die Schule bzw. Universität.
Eine Gesundheitserklärung ("Declaration of Good Health") muss vor der Einreise aus anderen südostasiatischen Ländern ausgefüllt werden. Bei Krankheitsangaben kann eine ärztliche Untersuchung veranlasst werden. Diese Bestimmung kommt allerdings selten zur Anwendung.

Gesetzliche Feiertage

Feiertage

2016
1 Jan Gründungstag der Republik China
1 Jan Neujahr
8 Feb chinesisches Neujahrsfest
28 Feb Tag des Friedens und der Aussöhnung
1 May Tag der Arbeit
9 Jun Drachenbootfestival
16 Sep Mittherbstfest
10 Oct Nationaler Feiertag

2017
1 Jan Gründungstag der Republik China
1 Jan Neujahr
28 Jan chinesisches Neujahrsfest
28 Feb Tag des Friedens und der Aussöhnung
5 Apr Totengedenktag (Tag der Grabsäuberung)
1 May Tag der Arbeit
30 May Drachenbootfestival
4 Oct Mittherbstfest
10 Oct Nationaler Feiertag

1899
30 Dec Totengedenktag (Tag der Grabsäuberung)
[*] Diese Feiertage werden nach dem Mondkalender berechnet und verschieben sich daher von Jahr zu Jahr. Es können sich außerdem leichte Abweichungen vom genannten Datum ergeben.

zollfrei einkaufen

Zollfrei einkaufen

Folgende Artikel können zollfrei nach Taiwan eingeführt werden (Personen ab 20 J.): 200 Zigaretten oder 25 Zigarren oder 500 g Tabak;
1 Flasche (max. 1 l) alkoholische Getränke;
Parfüm für den persönlichen Bedarf;
Gegenstände für den persönlichen Gebrauch im Wert von bis zu 10.000 NT$ (gebrauchte Artikel) und im Wert von bis zu 20.000 NT$ (neue Artikel), vorausgesetzt, der letzte Besuch des Reisenden in Taiwan liegt mehr als 30 Tage zurück.

Einfuhrverbot

Betäubungsmittel und Drogen aller Art (bei notwendiger Einnahme bestimmter Medikamente ist eine ärztliche Bescheinigung notwendig), Waffen, Munition, Spielzeugwaffen, frische Landwirtschaftsprodukte (v. a. Obst) und Fleischprodukte (frisch und konserviert), Glücksspielartikel, Spielautomaten, Lotteriescheine, Fälschungen aller Art sowie kommunistische Schriften und Waren, die in kommunistischen Ländern hergestellt wurden.
Verstöße gegen die Zollbestimmungen in Bezug auf Obst und Fleisch/Fleischprodukte ziehen ausnahmslos Geldstrafen zwischen 80 und 400 € nach sich.

Einfuhrbeschränkungen

Elektrische und elektronische Geräte müssen bei der Einreise schriftlich deklariert werden.

Geld

Währung

1 Neuer Taiwan Dollar = 100 Cents. Währungskürzel: NT$, TWD (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 2.000, 1.000, 500, 200 und 100 NT$; Münzen im Wert von 50, 20, 10, 5 und 1 NT$ sowie 50 Cents.

Geldwechsel

Der Umtausch ist bei den Wechselstuben in Flughäfen sowie bei Banken und in internationalen Hotels möglich. Über den Geldumtausch werden Quittungen ausgestellt, die für den Rücktausch nicht ausgegebener NT$ vor der Ausreise vorgelegt werden müssen.

Kreditkarten

Die gängigen Kreditkarten werden vielerorts akzeptiert (Hotels, Geschäfte, Restaurants), jedoch nicht in Taxis. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
 

Reiseschecks

Reiseschecks können sowohl in Euro als auch in US-Dollar ausgestellt sein. Sie können jedoch nur bei größeren Banken eingelöst werden und selbst dort aufgrund zahlreicher Auflagen nicht unproblematisch. Es wird empfohlen, anstelle von Reiseschecks, Kreditkarten zu nutzen.

Devisenbestimmungen

Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist ab Beträgen in Höhe von 100.000 NT$/ 20.000 Renminbi deklarationspflichtig. Die Ein- und Ausfuhr der chinesischen Währung ist auf 60.000 Renminbi begrenzt. Für höhere Beträge ist eine Genehmigung der taiwanesischen Zentralbank erforderlich. Unbeschränkte Ein- und Ausfuhr von Fremdwährungen, Deklarationspflicht ab einem Gegenwert von 10.000 US$. Hinweis: Bei der Einreise besteht schriftliche Deklarationspflicht für Gold- und Silbergegenstände (Gesamtwert von Gold bis zu 20.000 US$), da die Ausfuhr von Gold und Silber aus Taiwan verboten und eine Wiederausfuhr ohne Deklaration nicht gestattet ist.

Öffnungszeiten der Banken

Mo-Fr 09.00-15.30 Uhr, z. T. länger.

Wechselkurse

1.00 EUR = 33.99 TWD
1.00 CHF = 31.66 TWD
1.00 USD = 32.1 TWD
Wechselkurse vom 10 Januar 2017

Reisepass/Visum

Übersicht

Pass erforderlich
DeutschlandJa
ÖsterreichJa
SchweizJa
TürkeiJa
Andere EU-LänderJa
Visum erforderlich
DeutschlandNein
ÖsterreichNein
SchweizNein
TürkeiJa
Andere EU-LänderNein
Rückflugticket erforderlich
DeutschlandJa
ÖsterreichJa
SchweizJa
TürkeiJa
Andere EU-LänderJa

Reisepass

Allgemein erforderlich, muss bei einmaliger Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein, bei mehrmaliger Einreise (Visum für ein Jahr) mindestens noch 18 Monate.

Einreise mit Kindern

Deutsche: Maschinenlesbarer Kinderreisepass (Visum wird benötigt) oder eigener Reisepass (visumfreie Einreise). Österreicher: Eigener Reisepass.

Schweizer: Eigener Reisepass.

Türken: Eigener Reisepass.

Anmerkung: Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern. Seit dem 27. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen in das Ausland (auch innerhalb der EU) ein eigenes Reisedokument (Reisepass / Kinderreisepass). Eintragungen von Kindern in den elterlichen Reisepass sind nicht mehr möglich.

Visum

Allgemein erforderlich. U.a. Staatsbürger der folgenden, in der obigen Tabelle genannten Länder benötigen kein Visum für Aufenthalte von bis zu 90 Tagen (nicht verlängerbar), vorausgesetzt, es liegen keine Vorstrafen vor, sie verfügen über ein gültiges Rückflugticket und ausreichende Geldmittel und kommen an internationalen Flughäfen oder an den Seehäfen  Keelung, Hualien, Taichung, Kinmen Shuitou Harbour, Mazu und Kaohsiung an: 
 
(a) EU-Länder und Schweiz.

Anmerkung - Reisepaß/Visa

Ein Visum kann bei der Einreise nur am Flughafen Taiwan Taoyuan beim Visa Office of Consular Affairs beantragt werden. Reist man über Taipei SongShan Airport, Taichung Airport oder über Kaohsiung International Airport ein, kann man lediglich ein "temporary entry permit" beantragen, dass man anschließend bei den Zweigstellen des Consular Affairs Bureau vom Ministry of Foreign Affairs vorlegen muss, um ein Visum zu beantragen.

Transit

Ansonsten visumpflichtige Reisende, die am selben Tag mit demselben Flugzeug oder dem ersten Anschlussflug in ein Drittland weiterfliegen, über gültige Papiere für die Weiterreise verfügen und den Transitraum des Flughafens nicht verlassen, benötigen kein Transitvisum. (Die Fluggesellschaft, mit der der Reisende weiterfliegt, muss über seinen Namen, die Flugnummer und den Zielort unterrichtet sein. Die Mindesttransferzeit beträgt 60 Minuten.)

Visaarten

Einmaliges und mehrmaliges Einreisevisum (letzteres meist nur für Geschäftsreisen).

Visagebühren

Deutschland, Österreich 

Einmalige Einreise: 43 €. Mehrmalige Einreise: 86 €.

Schweiz
Einmalige Einreise: 45 CHF. Mehrmalige Einreise: 91 CHF.


Expressausstellung (Ausstellung innerhalb von 24 Stunden): zuzüglich 50 % der Visumgebühr.

Die Gebühren variieren nach Nationalität und müssen im Einzelfall erfragt werden.

Gültigkeitsdauer

Einmaliges Einreisevisum: In der Regel drei Monate ab Ausstellungsdatum für Aufenthalte von bis zu 60 Tagen.
Mehrmaliges Einreisevisum: 3 oder 6 Monate oder 1 Jahr ab Ausstellungsdatum für Aufenthalte von bis zu 60 Tagen. Es darf beliebig oft eingereist werden.

Antragstellung

Persönlich oder postalisch bei den Taipei Vertretungen bzw. Wirtschafts- und Kulturbüros.

Antragstellung

Touristenvisum:
(a) 1 Antragsformular (muss online ausgefüllt und dann ausgedruckt werden https://visawebapp.boca.gov.tw/).
(b) 2 aktuelle Passfotos in Farbe.
(c) Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 (bzw. 18) Monate gültig ist.
(d) Gebühr (bei Antragstellung in bar; Unternehmen auch per Verrechnungsscheck).
(e) bestätigte Flugreservierung/Reisebürobestätigung.
(f) Ggf. Nachweis ausreichender finanzieller Mittel für die Dauer des Aufenthalts.
(g) Ggf. Hotelreservierung oder Einladung aus Taiwan. Mehrfachvisum zusätzlich (Geschäftsreisen):
(h) Entsendungsschreiben der eigenen Firma mit Angaben zu Reiseanlass und Dauer sowie Bestätigung der Kostenübernahme.
(i) Einladungsschreiben des Geschäftspartners in Taiwan. Bei postalischer Antragstellung ist ein frankierter Einschreiben-Rückumschlag beizufügen.
 

Aufenthaltsgenehmigung

Anfragen an die Taipei Vertretungen bzw. Wirtschafts- und Kulturbüros (s. Kontaktadressen).

Bearbeitungszeit

Im Normalfall 3 Tage; mind. 1 Woche bei postalischer Beantragung. Bei ausländischen Antragstellern u. U. 2-6 Monate.

Dokumente bei der Einreise

(a) Bestätigte Rück- oder Weiterreisetickets. (b) Ausreichende Geldmittel. (c) Ggf. Visa für Drittländer.

Einreise mit Haustieren

Für Hunde und Katzen wird eine Einfuhrgenehmigung (Import Permit) vom Bureau Of Animal And Plant Health Inspection And Quarantine in Taipei benötigt (Bearbeitungszeit: ca. 6 Wochen). Der Antrag sollte in englischer Sprache sein und ihm müssen ein Tollwutimpfzertifikat (1 Monat bis 1 Jahr alt), 4 Farbbilder des Tieres, ein Gesundheitszeugnis und ein offizielles Quarantänezeugnis, ausgestellt vom Amtstierarzt des Herkunftslandes, beigelegt werden. Hunde und Katzen müssen durch einen Microchip identifizierbar sein. Hunde und Katzen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ohne die geforderten Dokumente müssen für 21 Tage in Quarantäne. Reisende sollten sich unbedingt über die aktuellen Einfuhrbestimmungen bei den zuständigen diplomatischen Vertretungen oder auf www.baphiq.gov.tw informieren.

Kontaktadressen

Wirtschafts- und Kulturbüro

Niederlassung in Genf (Tel: 022) 919 70 70).
Telefon: (+41) (031) 382 29 27.
Website: www.roc-taiwan.org/ch
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr.

Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland

Weitere Taipeh Vertretungen in Frankfurt/M. (Tel: (069) 74 57 34), Hamburg (Tel: (040) 44 77 88) und München (Tel: (089) 512 67 90).
Telefon: (030) 20 36 10.
Website: www.taiwanembassy.org
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-12.30 Uhr.

Wirtschafts- und Kulturbüro

Wagramer Straße 19/11. OG, A-1220 Wien, Austria Telefon: (+43) (01) 212 47 20.
Website: www.taipei.at
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.30-12.00 Uhr.

Taiwan Tourismusbüro

Friedrichstrasse 2-6, D-60323 Frankfurt, Germany Telefon: (02) 23 49 15 00.
Website: www.taiwantourismus.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr. 

Taiwan

c/o Aviareps (zuständig für das Marketing)  (auch für Österreich und die Schweiz zuständig)
Telefon: (089) 552 53 31 54 14.
Website: www.taiwantourismus.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-18.00 Uhr.

Reise- und Sicherheitsinformationen

Taiwan
Sicherheitshinweis vom Auswärtigen Amt:
Stand: 16.01.2017
Unverändert gültig seit: 10.01.2017
Landesspezifische Sicherheitshinweise Für Taiwan besteht derzeit kein landesspezifischer Sicherheitshinweis. Weltweiter Sicherheitshinweis Es wird gebeten, auch den Externer Link, öffnet in neuem Fensterweltweiten Sicherheitshinweis zu beachten.

 

 

Übersicht Reiseziele Asiens

Copyright Go Asia | Datenquelle: Columbus Travel | Alle Angaben ohne Gewähr. Go Asia haftet nicht für mögliche Falschangaben
Bitte befragen Sie beim Thema Gesundheit zusätzlich auch Ihren Arzt oder Apotheker um Rat!

Daten wurden zuletzt aktualisiert am 22. Juli 2017

Über Go Asia

Go Asia ist eine Marketing-Initiative für Asien und vereint Asien-Reisende, Fremdenverkehrsämter, Fluglinien und Hotels aus Asien sowie Reiseveranstalter, die Reisen nach Asien und Urlaub in Asien anbieten.

Go Asia - Asien entdecken und erleben!

Jetzt neu auf goasia.de

Asienreisen direkt buchen