Wasser – das Herz der thailändischen Kultur

am . Veröffentlicht in Thailand

TAT4Thailand hat sich als Nation über viele Generationen entlang der Ufer großer Flüsse entwickelt. Über Jahrhunderte dienten die Wasserstraßen des Königreiches als Handelswege und haben das Umland besonders fruchtbar gemacht. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Element Wasser in so vielen thailändischen Zeremonien und Traditionen eine tragende Rolle spielt.

Das beste Beispiel für wichtige Feierlichkeiten zum Thema Wasser ist natürlich das thailändische Neujahrsfest Songkran im April, dem heißesten Monat des Jahres. Mittlerweile ist es das wohl größte Wasserfestival der Welt, bei dem der Übergang ins neue Jahr mit einer symbolischen “Reinigung” von allem Schlechten begangen wird, sei es in Form von andächtigen Ehrerbietungen gegenüber Mönchen und älteren Menschen oder bei ausgelassenen Wasserschlachten auf den Straßen im ganzen Land. Später im Jahr folgt das Loi Krathong Fest, das als eines der schönsten und imposantesten Feste Thailands gilt. Jedes Jahr in der Vollmondnacht des zwölften Mondmonats zwischen Ende Oktober und Ende November werden lotusförmige Schiffchen aus Bananenblättern, sogenannte Krathong, zu Wasser gelassen, um die Flussgöttin Mae Khongkha zu ehren und sie für die Sünden der Menschen um Verzeihung zu bitten. Außerdem soll in den mit brennenden Kerzen, Räucherstäbchen und Blumen geschmückten Krathong Unheil und Sorge davon geschwemmt werden.

Doch nicht nur bei landesweiten Festen, sondern auch in persönlicheren Zeremonien steht Wasser oft im Fokus. Bei Hochzeiten werden die Handgelenke des Brautpaares mit Wasser besprenkelt, um die zukünftige Ehe und die Verbindung der beiden Liebenden zu segnen. Richtig abtauchen können verliebte Paare bei einer Unterwasser-Hochzeitszeremonie vor der Küste von Trang, die jedes Jahr am Valentinstag veranstaltet werden und bei denen sich Verlobte bei einem Tauchgang offiziell das Jawort geben. Eine besonders romantische Kulisse für die schönsten Tag im Leben bietet auch eine Fahrt über die Red Lotus Sea in der Provinz Udon Thani, wo von November bis Februar ein Meer aus pinken Lotusblumen auf dem Wasser blüht.

Die größten Wasserwege Thailands - der Mekong, der River Kwai und der Chao Phraya - entdeckt man am besten bei einer Flusskreuzfahrt oder einer Tour mit dem Longtailboot durch die Seitenarme der Flüsse. Vor allem die Hauptstadt Bangkok ist von diesen Kanälen oder “Khlongs” durchzogen, was ihr auch den Beinamen “Venedig des Ostens” eingebracht hat und entlang derer es viele schwimmende Märkte und das ursprüngliche thailändische Leben zu entdecken gibt. Dazu gehören unter anderem der unter Besuchern Bangkoks sehr beliebte Taling Chan Floating Market und Khlong Lat Mayom Floating Market. Ein außergewöhnliches Shoppingerlebnis direkt am “Fluss der Könige” Chao Phraya erwartet Besucher im Asiatique The Riverfront, einem Open-Air-Einkaufszentrum mit vielen Geschäften, Restaurants und einem Riesenrad mit einer großartigen Aussicht auf die Skyline direkt am Flussufer.

In diesem Jahr finden die Feierlichkeiten zum Thema Wasser an folgenden Tagen statt:

Songkran: 13. bis 15 April 2016

Loi Krathong: 14. November 2016

Kontakt  

Thailändisches Fremdenverkehrsamt
Bethmannstr. 58
D-60311 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 - 1381390
Telefax: +49 (0)69 - 13813950
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web:   www.thailandtourismus.de

Über Go Asia

Go Asia ist eine Marketing-Initiative für Asien und vereint Asien-Reisende, Fremdenverkehrsämter, Fluglinien und Hotels aus Asien sowie Reiseveranstalter, die Reisen nach Asien und Urlaub in Asien anbieten.

Go Asia - Asien entdecken und erleben!

Jetzt neu auf goasia.de

Asienreisen direkt buchen