Iran: Rundreise durch eine der ältesten Zivilisationen der Welt

am . Veröffentlicht in nomad. Reisen zu den Menschen.

nomad-4Iran ist ein Land der Gegensätze: Tradition und Moderne, Wüsten und Gebirge, Stadtkultur und Hirtenleben gehen hier ein spannendes Wechselspiel ein. Die nomad-Reise „Iran - Die umfassende Rundreise für Entdecker“ verbindet das intensive Kennenlernen der iranischen Kultur mit immer wieder eingestreuten Naturerlebnissen in den vielfältigen Landschaften Irans.

22 Tage nimmt sich die umfassende Erlebnisreise Zeit, um die Spuren der langen und vornehmen Geschichte des Landes in Muße zu erkunden. Das ist kein Tag zu viel − allein in Isfahan ist die „Hälfte der Welt“ zu besichtigen. So lautet der stolze Beiname einer Stadt, die reicher als andere gesegnet ist mit prächtigen Moscheen und Schreinen, Palästen und Plätzen, Brücken und Basaren. An Selbstbewusstsein jedenfalls mangelt es den Iranern nicht - zu Recht, wie sich hier herausstellt.

nomad-1Eine ähnliche Prachtentfaltung mag einmal Persepolis zur Schau gestellt haben, die altpersische Residenzstadt der Achämeniden: von Alexander dem Großen zerstört, danach zum Teil wieder aufgebaut und noch als Ruine Zeugnis eines weltumspannenden Herrschaftsanspruches.

Nicht weit davon entfernt liegt Shiraz, heute eine Millionenstadt, berühmt für ihre Blumen und Rosen, für die Gräber der beiden berühmtesten Dichter des Landes - Hafiz (1320 bis 1398) und Saadi (1184 bis 1282) - und für das angenehme Klima auf rund 1.500 Höhenmetern im südlichen Zagrosgebirge.

nomad-3Dieses Gebirge ist zugleich wichtigstes Durchzugsgebiet der iranischen Bakhtiari-Nomaden. Drei Tage lang erkundet die Reise das Zagrosgebirge, immer auf den Spuren der lebendigen Hirtenkultur des Landes.

Für landschaftliche Höhepunkte sorgen auch die leichten Wanderungen in den Wüsten Dasht-e Kavir und Kavir- Lut. Sie zeigen Iran von einer Seite, die eiligen Besuchern entgeht.

nomadDasselbe gilt für Orte abseits der großen Kulturmetropolen − Yazd etwa, Zentrum der Teppich- und Seidenmanufaktur, der Feuertempel der Zoroastrier in Chakchak oder die einstigen Karawanenstädte Rayan und Mahan.

Die eigentliche Attraktion sind dabei stets die Iranerinnen und Iraner selbst. Sie repräsentieren eine der ältesten Zivilisationen der Welt und sind doch ein ausgesprochen junges Volk - etwa 70% der Einwohner haben die 30 noch nicht erreicht. Ihre Freundlichkeit, Aufgeschlossenheit und Offenheit wird jeden Besucher beeindrucken.

Nomad ist ein ausgewiesener Spezialist für Reisen in den Iran; bislang wurden vier Reisen des Veranstalters durch den Verband go asia und die Zeitschrift Geo Saison prämiert. Neben Gruppenreisen bietet nomad auch exklusive Privatreisen in den Iran an.

Reisetermine und Preise finden Sie hier.

Kontakt:

nomad GmbH
Reisen zu den Menschen
Albertinum
Albertinumweg 5
54568 Gerolstein

Telefon: +49 (0)6591-94998-0
Fax: +49 (0)6591-94998-19
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.nomad-reisen.de

 

Über Go Asia

Go Asia ist eine Marketing-Initiative für Asien und vereint Asien-Reisende, Fremdenverkehrsämter, Fluglinien und Hotels aus Asien sowie Reiseveranstalter, die Reisen nach Asien und Urlaub in Asien anbieten.

Go Asia - Asien entdecken und erleben!

Jetzt neu auf goasia.de

Asienreisen direkt buchen